Dies war meine erste KR 51, die ich neu aufgebaut habe.

Meine Freundin wollte nun auch eine Simson. Da Ihr die Schwalbe gut gefiel, kauften wir eine. Leider abgeritten, verrostet und kaputt... Aber es hat sich gelohnt 

Fast alles ist nun via Neuteile ersetzt!


 

Und dies war die zweite Schwalbe.

 

Sie war in einem total abgerittenen und rostigem Zustand.

Ich habe Sie extra für eine bestimmte Tour gekauft - für eine Reise durch Norwegen. Dem entsprechend habe ich diese Schwalbe "Travel Deluxe" auch ausgestattet.

Klarglas, voll verzinkter Rahmen, 12V VAPE, USB Lade-Steckdose (Wasser geschützt), versiegelter Tank, TomTom Rider und und und...

 

Sie hat mich gut durch Norwegen getragen!

 

Ein kleines Meisterstück an Perfektion ;c) ....

 

Mittlerweile wurde sie "Modell gepflegt".

Neuer Lack und kleine Verbesserung der ohnehin neuen Technik wurden eingebracht.


Meine erste Simson.

Damals in rot aber nach "Modellpflege" in einem schönem braun-Gold Metalic.

Auch hier ist wieder alles neu, bis auf die Rahmenteile...

 

Mittlerweile ist sie eine stolze S70 geworden und steht als Symbol meines Herzblutes für dieses Hobby in meinem Arbeitszimmer...


Mein ganzer Stolz, die AWO, meine "Alte Lady".

 

Diese "Simson 425T" wurde 1958 gebaut und kam optisch super aber technisch tot bei mir an.

Das komplette Programm war nötig um sie überhaupt noch zu retten.

 

Heute fährt sie wieder mit Klang, Kraft und tollem Aussehen auf den Strassen.


Ein schöner Stoye TML des Bj. 1956 strahlt hier.

 

Abgeritten, völlig ausgeblichen und mit viel Rost kaufte ich ihn.

Nach viel Arbeit und aufwendigen Aufarbeitungen aller Originalteile, steht er wieder da wie neu.

Nur wenig Neuteile mussten besorgt werden!

Die Felge z.B., ist von mir absolut aus den Originalteilen zusammen gesezt worden .

 

Alles Arbeiten, außer das Sandstrahlen der Rahmenteile, erfolgten in eigenem Kraftaufwand!

 

Ein schönes Stück Mobilgeschichte...


 

Im Januar 2016 konnte ich nun noch eines der letzten "Wunschfahrzeuge" mein eigen nennen.

Eine top originale MZ ES 250/2 Trophy Sport DeLuxe von 1971.

Dieses Motorrad war für den Westmarkt bestimmt und hatte unter anderem zwei Zündkerzen im Zylinderkopf, wovon aber nur eine gebraucht wird. Ebenso diesen tollen langen Namen.

Mit der weltweit ersten Gummi gelagerten Motoraufhängung, gehört dieses Motorrad zur Gattung

"Wer hats erfunden - MZ" . 

1985 wurde Sie still gelegt und nun nach 31 Jahren (sie hat auf mich gewartet - bin Bj. 1984) wieder erweckt.

Mit 22700km ist sie kaum gelaufen.

Neue Reifen, Batterie, Sitzbankbezug, Tank innen gestrahlt, Bremse HA überholt und ein neuer originaler Scheinwerfer sorgen für sichere Fahrt.

 

Ein Traum in schwarz rot und etwas restgold Streifen...

 


Dieser Hänger MKH/M1 stammt von der Familie.

Zu DDR Zeiten wurde er vom Opa zur Kortoffelernte, zum Holz fahren und und und verwendet.

Deshalb war er auch total abgeritten.

Ich habe ihn wieder flott gemacht und den Straßenbedingen von heute angepasst.

Schönes Modell Bj. 1970



Diese S51 B1-4 von 1981 ist etwas Besonderes.

 

Dieses Mokick hat meine Leidenschaft erst richtig geweckt für die Marke SIMSON und Co.

 

Es läuft in Nossen und ist unser "Ausflugsmokick" für den Landkreis Meißen.

 

Mit 6V Elektronik (original DDR), überholtem Motor und vielem anderem  aufgearbeiteten Originalmaterial ist sie gut ausgestattet.

 

Das Mokick wurde mir in Ehre von meinem Schwager überlassen... ;c)

 

Aber vorher sah es anders aus....


Das ist mein Siggi. Ein Trabant 601 S des Baujahres 1987.

 

Eine komplette Restauration war fällig um diesen Trabanten vor dem Rost zu retten!

Viele Ersatzteile vom Schwiegerpapa fanden Ihren neuen Platz.

 

Vom Überholen der nackten Karosse, vom neuen Kabelbaum bis hin zu den neue verchromten Stoßstangen wurde alles so originalgetreu wie möglich umgesetzt.

 

Er gehört einfach zur Familie, Siggi...


Ein QEK Junior des Baujahres 1978 ist hier der Abschluss meiner Sammlung.

 

Diesen haben wir für unsere Norwegen Abenteuer gekauft. Es ist doch leichter, bequemer und billiger in Norwegen mit dem Wohnwagen zu reisen, als mit dem  Moped, Trabant und Pensionen.

 

 

Und 2018 folgte nun (doch noch) unsere "Pension Sachsenruh" ...